Mittwoch, 4. März 2009

Mein Pro viel ;-)


So. Jetzt ist es an der Zeit einmal nachzulegen. Sabine hat ja bereits fleißig vorgearbeitet,und reichlich Input gegeben. Bei mir scheitert das bloggen noch vor dem ersten Blog, nämlich am Profil. Da bin ich so jung, und hab so viel zu erzählen, so viel erlebt und bin vor allem soooo bescheiden. Ja, dass passt einfach nicht in 1200 vorgegebene Zeichen. Mich kürzer zu fassen kommt überhaupt nicht in den Jutebeutel, und deshalb veröffentliche ich mein Profil jetzt als Blog. Oppositionelles Trotzverhalten würde meine Mutter sagen. Mir egal. Ich freu mich über die Aufmerksamkeit und hoffe, dass Euch unsere Geschichten und Informationen Spaß machen und ihr immer grüner werdet hinter den Ohren ;-)
Geboren 1986, aufgewachsen in dem idyllischen Fischerhude, ein abgelegenes Künstlerdorf zwischen Bremen und Hamburg. Die Sorgfalt im Umgang mit der Natur und der Respekt vor Flora und Fauna wurden mir von meinem Freiluft liebenden Seemannspapa und der Mutter, einer leidenschaftlichen Landschaftsmalerin vorgelebt und fast schon in die Wiege gelegt.

Meine allgemeine Hochschulreife an einer Freien Rudolf-Steiner Schule absolvierte ich 2006 und heuerte anschließend als Regieassistentin am Blaumeier-Atelier in Bremen an. Die integrative Einrichtung bietet Kurse in den Bereichen Malerei, Maskenbau, Chor sowie Platz für verschiedene Theaterensembles. Ich verschrieb mich der spielenden Kunst und konnte gleichwohl meine Leidenschaft zur Schriftstellerei bei der Ausarbeitung eines Drehbuches zum ersten Mal konstruktiv nutzen.

Eineinhalb Jahre später und von Fernweh geplagt, zog es mich nach Frankreich. Inmitten der Pariser Bohème zu Hause, inszenierte ich 9 Monate lang ein Theater ganz anderer Art. Der dramaturgische Leitfaden wand sich um eine 4-köpfige Familie. Au Pair-ation Kinderhüten. Meine bisher größte Herausforderung.

Die Sehnsucht nach vertrauter Umgebung brachte mich zurück in deutsche Gefilde. Seit August 2008 wohne ich nun in Köln, habe als Praktikantin journalistische Luft bei einem Kölner Stadtmagazin schnuppern können, und bin nun als Assistentin in einer PR-Agentur tätig, die ausschließlich nachhaltige Unternehmen betreut.

Meine Liebe zur Schriftstellerei und meine Neugier in Bezug auf LOHAS-Themen vereine ich nun, indem ich hier blogge.

Kommentare:

  1. Mau! Anne ich bin stolz auf dich. Werd dich nacher irgendwie ans Telefon holen... schuschu

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen