Sonntag, 26. April 2009

Besuch bei VEJA in Paris


In Paris hab ich dann auch noch Sébastien Kopp von VEJA getroffen. Der Großmeister der eco sneakers (www.veja.fr) hatte heiße News, z.B. dass es von VEJA auch bald eine Taschen-Kollektion geben wird. Nach 2 Stunden im Café auf der Rue Montorgueil schlug er vor, dass wir gemeinsam quer durch Paris zum neuen Firmensitz laufen könnten. Super! War total neugierig auf die Geschäftsräume. Um eins vorweg zu nehmen... die Räume sind der Hammer! Als wir nach gut einer Stunde Fußmarsch - mit kleinen Zwischenstopps zum hallo sagen in diversen Läden - bei der Adresse Nähe Bastille ankamen, sah ich erstmal nur ein normales Pariser Wohnhaus. Doch dann gings ab in den Hinterhof....dort die Treppe runter durch einen engen Kellergang, ca. 20m.... dann tauchten wir woanders wieder auf und... standen im nächsten Hinterhof vor einem imposanten 4-geschossigen Industrie-Loft. Sébastien nahm sich freundlicherweise sehr viel Zeit mir die Räume in den verschiedenen Stockwerken zu zeigen. Lichtdurchflutete wunderschöne Arbeitsplätze, liebevoll eingerichtet mit 2nd Hand Möbeln aus den 50er und 60er Jahren, zusammengetragen von einem befreundeten Antiquitätenhändler, der regelmäßig die Vororte von Paris nach Brauchbarem durchkämmt. Wilde Lampen, spießig anmutende Sekretäre und ganz viel Licht bieten den idealen Rahmen für die gesamte VEJA Kollektion, die ja auch in Teilen ziemlich retro anmutet.

Die halbhohen VEJA SP, MA gibt es in richtigen old-school Farbkombis, extravagant und lässig. Für mich bitte in der Farbe „forest“… genial! Ein besonderes Highlight waren naturellement die brandneuen Canvas-Taschen, aber auch die Edition der chrome-free-leather bags ist trés chic und mein Laptop würde wohl viel lieber in eine VEJA-Laptoptasche schlüpfen, als in meine alte schwarze Notebook-Tasche vom Elektrohändler. Aber leider sind die VEJA-bags noch nicht auf dem Markt…. Auf gute Dinge muss man eben manchmal etwas länger warten, und länger sparen….. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten